Daxten zeigt Smartes und Unentbehrliches zur Optimierung von Rechenzentren auf der DCW Frankfurt

29.10.18 09:45:00 MEZ

Am 07. bis zum 08. November 2018 dreht sich auf dem Stand 350 von Daxten alles darum, wie sich die physische Sicherheit, Energie- und Ressourceneffizienz sowie die Performance in Rechenzentren durch smarte und einfach anzuwendende Lösungen maßgeblich erhöhen lassen. Im Fokus stehen dabei unter anderem Starline Stromschienensysteme, die Rechenzentrumsprofis und Facility-Experten dabei unterstützen, die räumliche Stromverteilung noch sicherer und flexibler zu gestalten. So sind die jüngsten Schienenmodelle mit bis zu 1200A ausgelegt und verfügen über besonders kompakte Abgangskästen, die sich in Sekundenschnelle an jeder beliebigen Stelle der Schiene einsetzen lassen. Auf diese Weise ist es für Fachleute möglich, ein neues Rack in nur wenigen Sekunden sicher und einfach zu elektrifizieren.

Smartes für effiziente Lasten und höheren Ausfallschutz im Rack

Auch für die Stromverteilung auf Rack- und Geräte-Ebene wird Frisches präsentiert: Die derzeit einzige komplett maßzuschneidernde PDU-Stromleiste mit integriertem Funkmessmodul für das Energie-Monitoring ist am Messestand ebenso zu sehen wie ein ultrakompakter 1-, 2- oder 3-Port Transfer-Switch. Letzterer gestattet die Nachrüstung einer redundanten Stromversorgung bei in Betrieb befindlichen Servern und Netzwerkswitchen, die von Haus aus nur mit einem einfachen Netzanschluss ausgestattet worden sind. Sehen und direkt in die Hand nehmen können Messebesucher zudem ein pfiffiges Stromkabel. Dieses verfügt über eine beidseitige Anschlusssicherung, die das Lockern oder gar Lösen der Kabelenden am IT-Gerät und an der Stromversorgungsquelle verhindert und so Unterbrechungen bei der Stromversorgung sowie Downtime vorbeugt.

Alles auf dem Radar: Monitoring von Strom und Umgebung per Funk

Gezeigt wird ferner eine komplett auf einer Funktechnologie aufsetzende Monitoring-Lösung namens Packet Power. Dieses System gestattet das ganzheitliche Monitoring von Strom auf jeder Verteilungsebene (Raum, Rack, PDU-Stromleiste, IT-Gerät, Schaltschrank) sowie die Überwachung von Umgebungswerten wie Temperatur, Differenzdruck im gesamten Rechenzentrum. Der besondere Clou besteht darin, dass die Funkmessmodule für Strom und Umgebung ohne Verkabelung auskommen, sich nach ihrer Aktivierung automatisch in ein dediziertes Funknetzwerk einwählen, sich selbsttätig konfigurieren und ihre Messtätigkeit aufnehmen. Die Messdaten aller Monitoring-Module werden per Funk an ein spezielles Gateway weitergeleitet, das die Daten per SNMP oder Modbus TCP/IP an ein dediziertes Management-Tool oder eine beliebige DCIM- oder BMS-Anwendung zur Aufbereitung, Analyse und Optimierung überträgt.

Das Plus an Sicherheit: Leckagen überall rechtzeitig aufspüren

Wie sich selbst kleinste Flüssigkeitsleckagen im Rechenzentrum zuverlässig aufspüren lassen und ein flächendeckendes Frühwarnsystem zu errichten ist, erfahren RZ-Experten ebenfalls im Rahmen einer Live-Demo am Ausstellungsstand von Daxten.

Noch mehr Wissenswertes zu den erwähnten sowie zu weiteren smarten Optimierungslösungen für das Rechenzentrum erfahren interessierte Besucherinnen und Besucher am Daxten-Stand 350 auf der DCW Frankfurt 2018. Vorabinformationen sind über info.de@daxten.com, +49 (0)30 8595 37-0 oder auf www.daxten.com/de/ erhältlich.