Daxten CoolControl Containment

Modulare Lösung zur Einhausung von Kaltgang und Warmgang sowie für Caging

Wir haben unsere CoolControl Vorhänge zu einem kompletten modularen Einhausungssystem namens CoolControl Containment weiterentwickelt. Dieses eignet sich sowohl für eine bauliche als auch für eine "softe" Einkapselung des Kalt- oder Warmgangs im Rechenzentrum. Das Grundgerüst hierfür bilden Vierkant-Aluminiumprofile, die als selbstragender Rahmen, an der Wand, Decke oder an den Racks eines Rechenzentrums befestigt werden und softe Elemente (z. B. Vorhänge) und/oder feste Paneele aus Kunststoff, Glas oder Plexiglas aufnehmen können, um die einen Kaltgang oder Warmgang säumenden Racks, selbst von diversen Herstellern, mit unterschiedlichen Dimensionen und Stelltiefen, komplett einhausen zu können. Ferner integriert das Containment-System Blindblenden zur Versiegelung von unbelegten Höheneinheiten in Racks, um eine Rezirkulation von warmer Abluft in den Kaltgang zu verhindern. Um eine optimale Führung der Kaltluft aus dem Doppelboden die Rackfronten sicherzustellen, wird die Einhausungslösung durch spezielle Lüfterplatten ergänzt. Der ebenfalls mit dem Containment-System kombinierbare CoolControl Xpand, eine ziehharmonikaartige Mattenabdichtung für Kabelführungen im Rackboden, verhindert Bypass-Luftströme. Abgerundet wird das System durch Caging-Module aus Stahlgittern oder Blechen, die eine sichere und kostengünstige Kompartimentierung von Colocation und Housing-Flächen ermöglichen.

Hochflexible Einhausung für heterogene und historisch gewachsene Serverräume und Rechenzentren

Im Ergebnis steht ein System, bei dem Schwachstellen, wie etwa thermische Imbalancen durch rückströmende Abluft oder die mangelnde Integrierbarkeit von bestehenden  Brandmelde- und Brandvermeidungssystemen bei konventionellen Einhausungslösungen, behoben worden sind. Zudem lässt Ihnen der modulare Aufbau der Lösung die Wahl, ob Sie „soft“ per Vorhang, baulich über Paneele oder in einer Kombination von beiden Varianten einhausen möchten. Dadurch lässt sich das gängige Problem der Einkapselung von heterogenen und historisch gewachsenen Rack-Umgebungen mit unterschiedlichen Abmessungen, Stelltiefen und Schränken von diversen Herstellern eliminieren. Durch die beliebige Erweiterbarkeit des CoolControl Containment-System „on demand“ sowie einfache Rückbau- und Wiederverwendungsmöglichkeiten ist die Lösung zukunftssicher, nachhaltig und bietet einen hohen Schutz der Investition.

Smarte Rack-Einhausung: Kühlungsoptimierung, Energieeinsparung und deutlich reduzierte Amortisationszeiten

Gemäß den Best Practices und Leitlinien zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren vom BITKOM, EU Code of Conduct on Data Centre Efficiency und Uptime Institute zählt die Einhausung zu den wirkungsvollsten Maßnahmen, der ein energetisches Optimierungspotenzial zwischen 20 und 30 Prozent beschieden wird. So kann zum Beispiel bei einer Kaltgangeinhausung von der Raumkühlung zur exklusiven Kühlung des geschotteten Kaltgangs gewechselt werden. Der Temperaturunterschied von kaltem und warmem Gang  liegt dann zwischen 10 und 15 Grad Celsius. Die den Kaltgang umgebende Raumtemperatur lässt sich somit erheblich erhöhen –  und für jedes Grad Celsius mehr lässt sich die Leistung der Kühlanlagen um ca. 3 Prozent reduzieren.

Durch die Integration weiterer CoolControl-Komponenten zur Optimierung der Kühlluftströme, zu denen zum Beispiel Rackblenden, Kabelführungsabdichtungen sowie Lüfterplatten zählen, in das CoolControl Containment-System ist ein noch höherer Wirkungsgrad bei der Einhausung gegeben und es können noch höhere Energieeinsparungen durch eine weitere Reduktion der Last der Kühlanlagen erzielt werden. Ebenso tragen die niedrigen Materialkosten, die maßgenaue Vorkonfektionierung der Profile, Vorhänge und Paneele bei Daxten sowie die dadurch ermöglichten kurzen Installationszeiten zu weiteren Zeit- und Kosteneinsparungen bei. Dabei erfolgt die Installation bei laufendem Betrieb der Rack-Hardware und ohne Downtime.

Unter dem Strich lässt sich die durchschnittliche Amortisationszeit von 12 bis 18 Monaten bei konventionellen Einhausungssystemen auf sechs bis neun Monate bei der Daxten-Lösung senken.

Höhere Lebensdauer der Hardware, Ausfallschutz und Kühlungsreserve

Weitere mittelbare wirtschaftliche Benefits des Containment-System ergeben sich aus den funktionalen Vorteilen: Konstante Feuchte, gleichmäßiger Kühlluftdruck und niedrige Umgebungstemperaturen im eingekapselten Kaltgang erhöhen die Haltbarkeit der Hardware in den Racks und schützen diese vor hitzebedingten Funktionsstörungen und Ausfällen.

Housing und Colocation-Anbietern wird die Option gefallen, dass Daxten für sein Containment-System auch komplette Stahlgitter- und Blech-Paneele anbietet. Über das Aluminiumbasisprofil installiert lassen sich flexibel und schnell abgeschlossene Kompartments einrichten – auf Kundenwunsch natürlich auch mit integrierter Einhausung.

Daxten CoolControl Containment Highlights auf einen Blick:

  • Kostengünstige Separierung von Warm- und Kaltgang durch Einhausung
  • Caging-Module für schnelle Einrichtung von Kompartments für Housing und Colocation
  • Kombinierte "softe" und bauliche Einhausung-Layouts
  • Einfache Einhausung für unterschiedlichste Racks mit diversen Abmessungen und Stelltiefen
  • Verhindert Rezirkulation von warmer Abluft in den Kaltgang
  • Bis zu 30% höhere Kühlungs- und Energieeffizienz im Rechenzentrum
  • Konstante Feuchte und Temperaturen erhöhen die Lebensdauer der Hardware
  • Einfache und schnelle Installation (innerhalb von Tagen und nicht Wochen) durch Vorkonfektionierung
  • Installation bei laufendem Betrieb der Hardware - ohne Downtime!
  • Beliebige Erweiterbarkeit durch modularen Aufbau
  • Einfache Rückbau- und Wiederverwendungsmöglichkeiten
  • Nahtlose Integration von bestehenden Brandschutz- und -Vermeidungssystemen
  • Amortisation innerhalb von 6 bis 9 Monaten (konventionelle Lösungen zwischen 12 und 18 Monaten)

Lösungselemente

  • Vierkant-Aluminiumprofil: modular aufgebaut, als selbsttragender Rahmen oder zur Befestigung an Wand oder Decke, für feste Paneele oder Vorhang
  • PVC-Vorhangstreifen: mit Montagehalterung, schwerentflammbar, antistatisch
  • Verbindungsplatten: Aluminium, Pulverbeschichtung, für lückenfreie Verbindung und Verstärkung von Profilen
  • Profilverbinder: Stahlverbindungselement, von außen unsichtbar, verschieb- und justierbar, auch für Kreuzverbindungen 
  • Montagewinkel: einfach zu montieren über je eine M6 Schraube und Gleitmutter, justierbar, auch zur nachträglichen Montage von Profilen
  • Zierleiste: Aluminium (Pulverbeschichtung), Abdeckung/Klemmleiste zur Sicherung der Vorhangelemente

Kontaktieren Sie uns unter info.de@daxten.com oder 030-8595 37-0 für Ihre maßgeschneiderte Einhausungslösung.

Zur Effizienzsteigerung Ihres Daxten CoolControl Containment-Systems empfehlen wir Ihnen die Integration von:

  • Daxten CoolControl Lüfterplatten zum Einsatz im Kaltgang
  • Daxten CoolControl Xpand für die Verblendung von Racks mit zur Front geführten Verkabelung
  • Daxten CoolControl Matten zur seitlichen Abdichtung von Racks  
  • Daxten CoolControl Quickfix Blenden mit integrierten Befestigungsclips
  • Daxten CoolControl Blindblenden/Seitenblenden
  • Daxten CoolControl Doppelbodendichtungen
  • Daxten CoolControl Rackbodenplatten